Über das Glück der eigenen Heimkehr vergaßen die Grasmannsdorfer ehemaligen Soldaten aber nicht das Lebensopfer derjenigen zu würdigen, die für das Vaterland gefallen oder vermisst waren. Um ihr Andenken immer in Ehren zu halten, um ihnen gleichsam mitten in der Heimat ein Ehrengrab in Form eines würdigen Denkmals zu errichten, kam es am 26. Dezember 1953 in der Gastwirtschaft Kaiser zur „Gründungsversammlung“ des hiesigen Vereins.